Wir geben Kindern in Nepal eine Zukunft

... und Sie können dabei helfen!

Dieses Jahr stand ganz im Zeichen der Erweiterung der Gesundheitsstation zur Poliklinik (PPC). Wir hatten im Mai und August schon über die Baufortschritte berichtet. Mittlerweile sind die Innenarbeiten wie Malern, Einbau der Sanitärausstattung und Installation der Elektrik abgeschlossen.

Allein der Einbau von Türen und Fenstern ist ins Stocken geraten, weil der diesjährige Monsun ungewöhnlich lange anhielt. Die Zufahrtswege zum Projekt sind dadurch in extrem schlechtem Zustand. Fenster und Türen können erst transportiert werden, wenn sichergestellt ist, dass die Fensterscheiben beim Transport auf dem "Off-Road-Weg" zum Projekt nicht zu Bruch gehen. Damit verschieben sich ebenfalls die Beschaffung der neuen medizinischen Geräte (Röntgen-, Ultraschall- und EKG-Gerät) sowie die Einstellung eines Arztes.

Newsletter Nov2019 Bild1


Neu ist ein Baby-Begrüßungspaket, das wir seit Oktober bei Geburten (auf dem Foto das erste Oktoberbaby mit Mutter) im PPC den Eltern übergeben. Neben einem Startgeld von ca. 16 € gibt es eine kleine Erstausstattung für den Säugling. Auslöser für unsere Entscheidung war die Geburt von Peshalas Tochter Rubina im Mission Hospital in Okhaldhunga. Dort erhielt Peshala das Baby-Begrüßungsgeld, das wohl schon seit längerem in Hospitals und den Government Health Posts ausgezahlt wird. Wir möchten verhindern, dass sich die Entscheidung einer Frau, wo sie ihr Kind zur Welt bringt, am Erhalt des Baby-Begrüßungsgeldes orientiert. Wir hoffen, dass so mehr Frauen zur Entbindung unsere Polyklinik aufsuchen, zumal darüber hinaus das PPC medizinische Betreuung rund um die Uhr anbietet.

Newsletter Nov2019 Bild2 Newsletter Nov2019 Bild3

Nach den langen Dashain/Tihar-Ferien sind Ende Oktober alle 176 Schüler unserer Schule wieder eingetroffen. Die dreizehn Lehrerinnen und Lehrer bereiten sie nun auf die 2. Zwischenprüfung des Schuljahrs Anfang Dezember vor.
Aber auch in Nepal sind die Pausen und das Toben auf dem Schulhof sicher mindestens so wichtig wie das Lernen.


Als ich im Herbst mit meiner Frau wieder vor Ort war, konnten wir die Schäden aufnehmen, die der besonders langanhaltende Monsun am Projektgelände angerichtet hat. Einige Hangteile sind gefährdet und müssen dringend vor der nächsten Regenzeit befestigt werden. Auf dem Foto sieht man, dass ein Teil der Mauer abgerutscht ist. Zur regulierten Entwässerung der Geländeflächen sind weitere Abflussrinnen nötig. Hier werden wir im nächsten Jahr schwerpunktmäßig Vorsorge treffen müssen.

Newsletter Nov2019 Bild4


Und wir haben in diesem Jahr auch noch unseren Internetauftritt runderneuert, wie Sie wahrscheinlich schon bemerkt haben.


Zur Erinnerung: Es können noch ZuKi-Kalender 2020 bestellt werden. Details zum Bestellverfahren entnehmen Sie bitte unserer Homepage unter AKTUELLES.
Wir freuen uns sehr, wenn Sie unsere Kalenderaktion unterstützen.

ZuKi Kalender2020 Werbeblatt Screen resized


Unsere Mitgliederversammlung 2020 findet statt am 29. Februar 2020 in Hamburg. Termin bitte vormerken.


Herzlichen Dank für Ihr Interesse an unserer Arbeit.

Wir wünschen Ihnen allen eine schöne Adventszeit.
Im Namen aller ZuKis

Newsletter Unterschrift Martin


Hier gibt es den Newsletter auch als pdf zum Download >>>